Roter Werkzeugkoffer mit Schraubendrehern und Maulschlüsseln

Im Brennpunkt

sicher&gesund Ausgabe Oktober 2020

Ein „Werkzeugkoffer“ für den Pandemieschutz im Unternehmen

Mit der neuen BMAS-Arbeitsschutzregel und den branchenspezifischen Regeln der Unfallversicherungsträger erhalten Unternehmen und Verwaltungen ein auf ihre betrieblichen Anforderungen zugeschnittenes Regelwerk für sicheres und gesundes Arbeiten in der Pandemie. Unternehmen, die die Arbeitsschutzregel anwenden, handeln rechtssicher.

Aufbauend auf dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard hat das Bundesarbeitsministerium (BMAS) Mitte August die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel veröffentlicht. Diese Regel stellt Maßnahmen für alle Bereiche des Wirtschaftslebens vor, mit denen das Infektionsrisiko für Beschäftigte gesenkt und auf niedrigem Niveau gehalten werden kann. Abstand, Hygiene und Masken bleiben die wichtigsten Instrumente des Infektionsschutzes im Unternehmen.

Unternehmen, die die in der Arbeitsschutzregel vorgeschlagenen technischen, organisatorischen und personenbezogenen Schutzmaßnahmen umsetzen, können davon ausgehen, dass sie rechtssicher handeln. Zudem erhalten die Aufsichtsbehörden der Länder eine einheitliche Grundlage, um die Schutzmaßnahmen in den Betrieben zu beurteilen.

Ergänzt wird die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel von den branchenspezifischen Handlungshilfen der Unfallversicherungsträger. Die Handlungshilfen „übersetzen“ den allgemein gehaltenen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für ihre jeweiligen Branchen. Die Empfehlungen der Handlungshilfen sind auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten. Denn in einer Verwaltung muss der Schutz anders aussehen als in einer Kita oder auf einer Baustelle. Unternehmen können die Handlungsempfehlungen wie einen Werkzeugkoffer nutzen, mit dem sie sicheres und gesundes Arbeiten während der Pandemie sicherstellen. Der Schlüssel zur Nutzung dieses Werkzeugkoffers ist die Gefährdungsbeurteilung, die für jedes Unternehmen und jede Einrichtung gesetzlich verpflichtend ist.

Klaudia Gottheit, UK Nord

www.uk-nord.de/main/praevention-und-arbeits- schutz/sicher-und-gesund-mit-corona/ueber- sicht-branchenregeln-mit-besonderen-standards/
Übersicht über die branchenspezifischen Regeln