Direkt zum Inhalt der Seite springen
Zurück
Geschätzte Lesezeit:
Nr. 2 / Juli 2021

COVID-Testung

Immer noch dürfen Menschen, die nicht vollständig gegen COVID-19 geimpft sind, bestimmte öffentliche Bereiche nur mit negativem COVID-Testergebnis besuchen. Wie sieht es mit dem Unfallversicherungsschutz aus?

Quelle: nito – stock.adobe.com

Testungen auf das Corona-Virus dienen der Erkennung einer Infektion mit diesem Virus und haben neben dem Eigenschutz der getesteten Person vor allem den Schutz Dritter vor Ansteckungen zum Ziel. Beide Ziele sind in erster Linie privater Natur. Testungen auf das Corona-Virus werden deshalb nur unter bestimmten Voraussetzungen vom Schutzbereich der gesetzlichen Unfallversicherung erfasst. Dabei reicht es nicht aus, dass die Testung als solche gesellschaftlich erwünscht oder vom Unternehmen bzw. der besuchten Einrichtung unterstützt bzw. gefördert wird. Selbst ein mittelbarer Nutzen für das Unternehmen oder die Einrichtung, z.B. die Erwartung eines niedrigeren Krankenstandes, ändert hieran nichts.

Ausnahmsweise unter Versicherungsschutz stehen dagegen Testungen, die einen engen sachlichen Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit aufweisen. Ein solcher liegt vor, wenn die Testung auf Veranlassung des Arbeitgebers bzw. der besuchten Einrichtung erfolgt oder eine wesentliche Voraussetzung für die Fortführung der versicherten Tätigkeit darstellt. Zuständig ist in diesen Fällen der Unfallversicherungsträger des die Testung veranlassenden Unternehmens bzw. der die Testung veranlassenden Einrichtung.

 

Arno Pansegrau, UK Nord

 

Weitere interessante Themen

  • Wegweiser mit der Aufschrift "Impfzentrum"
    gut versichert

    Unfallversicherungsschutz in Impfzentren und Testzentren

  • Arzt bereitet Impfstoff vor
    gut versichert

    Versicherungsschutz bei der COVID-Schutzimpfung

    Die Schutzimpfungen gegen COVID-19 haben in den vergangenen Monaten Aufwind bekommen. Wie steht es um den Unfallversicherungsschutz bei der Impfung?

  • Frau mit Maske öffnet Fenster
    sicher & gesund arbeiten

    Ihre Fragen zum Infektionsschutz

  • Kinder spielen Seilziehen
    gut versichert

    Drei Fragen zur Schülerunfallversicherung

  • Kaffee und Rechner
    sicher & gesund arbeiten

    Fünf Tipps, mit denen Sie das Homeoffice meistern

    Im Homeoffice erleben wir oft einen Zwiespalt zwischen Autonomie und Entgrenzung. Unsere Tipps – von Bürostuhl bis Zeitmanagement – sollen Ihnen helfen, diese besondere Arbeitssituation gesund zu gestalten.

  • Mann im Supermarkt droht der Kassiererin
    sicher & gesund arbeiten

    Überfällen vorbeugen

    Die neue Unfallverhütungsvorschrift „Überfallprävention“ für Kreditinstitute, Spielstätten, Verkaufsstellen sowie Kassen und Zahlstellen der öffentlichen Hand wurde veröffentlicht. Infoveranstaltung der UK Nord am 20. Oktober.

  • alter Mann lächelt jüngeren Mann an
    sicher & gesund arbeiten

    Hotline für pflegende Angehörige

  • junge Frau schreit durch ein Megaphon
    sicher & gesund arbeiten

    Kurz & knackig

    Wettbewerbe, Medien, Netzfunde